Verein

Training und Wettkämpfe

Unser wöchentlicher Trainingsabend findet jeden Mittwoch ab 18 Uhr auf der Schiessanlage statt. Darüber hinaus finden Vergleichsschiessen mit befreundeten Bruderschaften in den Disziplinen Luftgewehr: stehend freihand, stehend aufgelegt (für Kinder auch sitzend aufgelegt) sowie Kleinkaliber: stehend – aufgelegt und Dreistellungskampf (liegend, stehend-freihand und knieend) statt.

Schützenfeste

In den Sommermonaten Mai bis Juli besuchen wir die befreundeten Bruderschaften der Umgebung und nehmen an den Festumzügen sowie am historischen und sportlichen Schießen dort teil. Die in den Bruderschaften des Bezirksverbandes ermittelten Könige wetteifern im August in der Disziplin Kleinkaliber, stehend-aufgelegt um den Titel des „Bezirkskönigs“.

Ausflüge

Die Ausflüge der letzten Jahre führten uns zu Diözesan-, Bundes- und Europafesten der Dachverbände. In unregelmäßigen Abständen werden weitere Ausflüge durchgeführt. In den letzten Jahren erfreuten sich unsere Radtouren immer grösserer Beliebtheit. Die letzte Radtour führte von Daun nach Bernkastel-Kues. Mit Bus & Bike wurden wir in Daun abgesetzt und folgten dem „Maare – Mosel – Radweg“ bis nach Bernkastel – Kues. Da der Bus den ganzen Tag reserviert war konnten auch Senioren an dem Ausflug teilnehmen. Sie folgten der Tour im Bus. Im Vorjahr wurde die „Rheinschiene“ in einer Tagestour mit Zug & Bike nach Bad Breisig und mit dem Rad zurück nach Erftstadt – Liblar (eine rund 60 Km lange Strecke) zurückgelegt. In den nächsten Jahren werden weitere Touren folgen…

Feste

Im Schützenjahr gibt es die verschiedensten, festlichen Höhepunkte. Es beginnt mit dem Namenstagsfest (Patronatsfest) des heiligen Sebastian im Januar. Der Höhepunkt im Schützenjahr ist zweifelsohne das Schützenfest, welches wir immer zu Pfingsten feiern. Bedingt durch das 280 jährige Bestehen wird im Jahr 2016 das Bezirksschützenfest gefeiert. Die Schützenfesttage enden mit dem ermitteln der neuen Majestäten: Bei den über 24-jährigen der König; in der Jugendklasse der Prinz und in der Schülerklasse der Schülerprinz sowie der Bambiniprinz. Das Königsschiessen findet am Hochstand statt und wird mit der „dicken Büchse“ (Kaliber 16) ausgeschossen. Der Rahmen verdoppelt sich durch die Teilnahme weiterer Schützenbruderschaften und Musikkapellen. Zuvor wird der Bezirksball, zu dem alle im Bezirksverband angeschlossenen 11 Bruderschaften eingeladen sind, in eigener Regie organisiert. Etwas ruhiger geht es dann 10 Tage nach Pfingsten zu. Am Fronleichnamstag feiern wir das „kleine Schützenfest“. Beginnend mit Prozession und Kirchgang wird im öffentlichen Schießen der Titel „König der Könige“ ermittelt. Schießberechtigt sind nur die bisherigen Könige der Bruderschaft. Mit dem Christkönigsfest am letzten Sonntag im Kirchenjahr (eine Woche später ist der erste Advent) neigt sich das Schützenjahr dem Ende zu. Die besinnliche Weihnachtsfeier beschließt schließlich ein ereignisreiches Jahr.

Außerhalb dieser Aktivitäten richten die Schützen seit drei erfolgreichen Jahren den Waldweihnachtsmarkt Liblar an jedem 1 Adventswochenende. Verschiedene Schausteller aus dem Dorf und der Region präsentieren in einer gemütlichen Kulisse Ihre Waren. – Zudem veranstalten wir Sebastianer an Veilchendienstag unser jährliches karnevalistisches Frühshoppen. Seit über zehn Jahren zählen wir an diesem Tage mehr als 15 Tollitäten/Dreigestirne und Künstler, welche diesen Tag für Jung und Alt mit einem würdigen Karnevalsabschluss feiern. – Im Oktober wird es dann wieder zünftiger mit dem immer gut besuchten Oktoberfest auf unserem Schützenplatz.